Die Studienstandorte der Lausitz beschenken dich nach dem Einzug. Foto: Kerkez, istock

Prämie für Neue: schon abkassiert?

Bis zum 31. Dezember zuschlagen: Studierende beider Lausitzer Hochschulen erhalten Zuwendungen in Form von Geld oder Gutscheinen, wenn sie nach ihrer Immatrikulation rechtzeitig bis zum Jahresende ihren Hauptwohnsitz in die Hochschulstandorte ummelden. Folgendes gibt’s in Cottbus, Senftenberg, Görlitz und Zittau auf die Hand:

Cottbus: bis zu 600 Euro
Studierende der BTU Cottbus-Senftenberg erhalten jährlich einen Bonus in Höhe von 200 Euro, wenn sie ihren Hauptwohnsitz nach Cottbus verlegen. Dafür muss man vom 1.10. bis 31.12. persönlich im Stadtbüro (Bürgerservice) einen Antrag stellen und eine Studienbescheinigung sowie den Personalausweis bereithalten. Bis zu drei Jahre in Folge kann man das machen und so insgesamt 600 Euro kassieren.

Antragstellung Cottbus: vor Ort
Stadtbüro / Bürgerservice Cottbus
Karl-Marx-Straße 67, 03046 Cottbus

Senftenberg: 100 Euro Gutscheine
Studierende, die ihren Hauptwohnsitz nach Senftenberg verlegen, gehen auch nicht leer aus – sie erhalten jährlich 100 Euro in Form von Gutscheinen. Hierfür wenden sich Studierende am besten an das Sachgebiet Melde- und Personenstandswesen der Seestadt.

Antragstellung Senftenberg: vor Ort
Stadt Senftenberg
Markt 1, 01968 Senftenberg

Görlitz und Zittau: 50 Euro pro Jahr
Studierende, die an der Hochschule Zittau/Görlitz immatrikuliert und am 31. Dezember eines Jahres mit Hauptwohnsitz in einer der beiden Städte gemeldet sind, erhalten auf Antrag einen Zuschuss zu den Kosten des Studiums in Höhe von 50,00 EUR pro Jahr. In Görlitz erfolgt diese Antragstellung im Jahr 2021 ausnahmsweise per E-Mail, in Zittau ist ein persönliches Vorsprechen im Referat Pass- und Meldewesen der Stadtverwaltung Zittau nötig.

Antragstellung Görlitz: www.goerlitz.de
Antragstellung Zittau: vor Ort
Stadtverwaltung Zittau
Markt 1, 02763 Zittau